Passion Whisky

Toms Whisky-Bar

Der japanische Whisky Yamazaki 10, ein Geschenk meiner Frau, war mein erster Single Malt Whisky. Man könnte sagen, dass nur wegen dieser Flasche diese Whisky-Bar überhaupt entstand.

Aus folgenden Ländern/Regionen habe ich Whiskys in meiner Bar

  • Irland

    Whiskeys aus Irland dürfen meiner Meinung nach in keiner Whisky-Bar fehlen. Diese Whiskeys stehen meist für milde, feine und ausgewogene Geschmacksnoten. Mit dem Jameson 18 hat es sogar ein guter Blended Whiskey in meine Bar geschafft.

  • Japan

    Das milde Klima in Japan hat bisher schon einige gute Whiskys hervorgebracht. Der Yamazaki 10, ein Geschenk meiner Frau, war mein erster Single Malt Whisky. Man könnte sagen, dass nur wegen dieser Flasche diese Whisky-Bar überhaupt entstand.

  • Schottland

    Viele meiner Whiskys stammen aus den schottischen Whisky-Regionen. Je nach Stimmung wähle ich hier aus einer sehr großen Bandbreite an Geschmacksvarianten.

  • Schottland - Region Highlands

    Die Highland-Whiskys sind meist kräftig im Geschmack, mit wenig bis viel Torf. Typische Beispiele wären Edradour und Dalwhinnie für die südlichen und Dalmore und Glenmorangie für die nördlichen Highlands.

  • Schottland - Region Islands

    Die Whiskys der Inseln sind meist etwas kräftiger im Geschmack. Sie haben keinen einheitlichen Charakter. Nur der leichte Salzgeschmack auf Grund der Seeluft ist den Insel-Whiskys gemein.

  • Schottland - Region Islay

    Die Whiskys, die von der Insel Islay stammen, werden in der Regel als „besonders kräftig“ und „stark“ bezeichnet – egal ob sie sehr nach Rauch und Torf schmecken oder nicht (wobei Torfrauch dennoch ein typisches und weit verbreitetes Kennzeichen der Islay Malts ist).

  • Schottland - Region Speyside

    Speyside-Whiskys sind grundsätzlich süße Whiskys. Sie haben einen leicht torfigen Charakter und sind typischerweise stark parfümiert und elegant.

  • Taiwan

    Whiskys aus Taiwan kannte ich bis zur Finest Spirits 2013 in München noch gar nicht, aber beim Tasting hat mich dann eine Sorte überzeugt.

  • USA

    Von den amerikanischen Bourbon Whiskeys befindet derzeit nur ein einziger, aber besonderer Vertreter in meiner Sammlung.

  • Toms Whisky-Ecke

    Nachdem ich öfters zu Themen rund um den Whisky gefragt werde, versuche ich hier, die häufigsten Fragen zu beantworten. Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass es bereits viele gute Bücher (und Web-Seiten) zu diesem Thema gibt.